2010 Karlsruhe-Durlach

Die neunte Mitglieder-Vollversammlung, die “Historica 2010″ war vom 12.-14. November in der Markgrafenstadt Durlach zu Gast, und zwar erneut in einem wunderschönen Umfeld: in der Karlsburg

Das Quo Vadis-Organisationsteam stützte sich auf die Initiative der Buchhandlung Mächtlinger in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Durlacher und Auer Vereine e.V..
Vor Ort wurde das Organisationsbüro tätig:
Oliver Mächtlinger
Marstallstraße 12, 76227 Karlsruhe
Tel. 0721 / 9118981, Fax 0721 / 9118982
Mobil 0172 – 6735754

Zu der Stadt Durlach und der Karlsburg freuen wir uns über einen weiteren Partner im Boot: das Bürgerportal www.durlacher.de.
Hier ist eigens für die Präsentation der Historica 2010 in Durlach eine Webseite eingerichtet worden, auf der man Programm, Pressespiegel sowie Flyer und Plakat zum Download finden kann.

Foto Quelle: www.durlacher.de


Hier das ausführliche Programm der Lesenacht mit Zeiten, Autoren und Raumverteilung als pdf von www.durlacher.de

Die schönsten Fotos der Historica 2010 sind auf unserer Facebook-Seite zu finden: http://www.facebook.com/album.php?aid=47700&id=136852466341288


GESAMT-PROGRAMM Historica 2010

Am Freitag, 12. November 2010 fand ab 19.30 Uhr im Festsaal der Karlsburg der Festakt mit der Preisverleihung des “Sir Walter Scott-Literaturpreises” unter der Schirmherrschaft von Kulturbürgermeister Wolfram Jäger statt.
Hierbei wurden historische Romane, welche zwischen dem 01. Januar 2008 und dem 31. Dezember 2009 in deutscher Sprache erschienen sind, mit einem Preisgeld von insgesamt 3500 Euro prämiert.

Goldener Lorbeer
Lukas Hartmann mit „Bis ans Ende der Meere“

Silberner Lorbeer
Daniela Dröscher mit „Die Lichter des George Psalmanzar“

Bronzener Lorbeer
Charlotte Lyne mit „Das Haus Gottes“


Am Samstag, 13. November 2010 erwartete die Besucher ab 19.30 Uhr die “Lange Lesenacht”.
Nach einer kurzen Einführung im Festsaal konnte man ab 20.00 Uhr in vier Lesesälen im 20 Minuten-Takt seinem Lieblingsautor zuhören. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Die Lesenden:

  • Nora Berger: Amélie und die Botschaft des Medaillons
  • Angeline Bauer: Der Maler und das Mädchen
  • Jörgen Bracker: Die Nebelbraut
  • Titus Müller: Die Jesuitin von Lissabon
  • Guido Dieckmann: Die Königin der Gaukler
  • Olaf Kappelt: Friedrich der Große: Meine Koch- und Küchengeheimnisse
  • Kathrin Lange: Cherubim
  • Sina Beerwald: Das blutrote Parfüm
  • Frederik Berger: Die Schwestern der Venus
  • Sabine Kleve: Die schwarzseidene Dame
  • Ilka Stitz: Wer Fortuna trotzt
  • Sabrina Capitani: Das Spiel der Gauklerin
  • Ralf Christian Speth: Rheinländer
  • Eve Rudschies: Die Messianerin (aus der Anthologie Die 13. Stunde)
  • Katja Fox: Der goldene Thron
  • Walter Laufenberg: Favoritin zweier Herren
  • Judith Mathes: Tage des Seth
  • Ella Theiss: Die Spucke des Teufels

Bei der Jahreshauptversammlung am Sonntag, 14. November 2010 im Bürgersaal des Rathauses, übergaben Katrin Lange und Marlene Klaus nach einem erfolg- und ereignisreichen Jahr ihre Sprecherämter an Marion Henneberg und Susanne Wahl weiter.
Die Pressesprecherin Alessa Schmelzer legte ihr Amt nieder, um Marketing kömmert sich num Heike Koschyk.

Comments are closed.