Engel, Hexen, Wiedertäufer

Zur Historica in Billerbeck erscheint eine Quo Vadis-Anthologie mit den zwanzig schönsten Geschichten aus dem diesjährigen Kurzgeschichtenwettbewerb.

Im Wechsel mit dem Sir-Walter-Scott-Preis schreibt der Autorenkreis Historischer Roman Quo Vadis seinen Kurzgeschichtenwettbewerb aus. Durch das Thema wird traditionell ein Bezug zu der Region hergestellt, in der die nächste Historica stattfindet. Nach der gelungenen Veranstaltung vom Vorjahr ist Billerbeck vom 8. bis 10. November 2013 erneut Austragungsort der Historica, das Thema des Wettbewerbs lautete: „Glanz und Schatten – Geschichten aus Billerbeck und dem Münsterland zwischen 800 und 1900“. Aus zahlreichen Einsendungen wählte die Quo Vadis-Jury (Angeline Bauer, Alf Leue und Claudia Schmid) die besten Beiträge aus, die drei Gewinner werden am 8. November auf einem Gala-Abend ausgezeichnet.

„Die Kurzgeschichten-Anthologie des Autorenkreises bietet einen unterhaltenden Einblick in die Historie der Stadt“, sagt Evelyn Barenbrügge, Herausgeberin der Anthologie und Organisatorin der Historica. „Geschichten zum Schmunzeln sind ebenso vertreten wie Geschichten mit kriminalistischen Elementen, alle spannend von der ersten bis zur letzten Zeile. Die Autoren zeigen ein Gesellschaftsbild von den Ursprüngen der Region bis beinahe zur Gegenwart auf.“

Die Kurzgeschichten-Anthologie mit dem Titel „Engel, Hexen, Wiedertäufer – Historische Geschichten aus dem Münsterland“ erscheint im Waxmann Verlag. Die folgenden Beiträge der Longlist für den Kurzgeschichtenpreis (in alphabetischer Reihenfolge) sind vertreten:

Das HurenkindElla Theiss (Billerbeck)
Die englische ZangeCornelia Berning (Münster)
Die Nacht der TochterGeorg Veit (Coesfeld)
Der Glöckner von BillerbeckOlga Baumfels (Billerbeck)
Der Schatz des MüllersBianca Lorenz (Billerbeck)
Drei Kerben und ein KönigspfennigJuliane Stadler (Münsterland)
Judiths SchuheGabriela Uhde (Telgte)
KopflosAxel Meyer (Münster)
Preis der FreiheitRegine Kölpin (Münster)
Wenn Weiber über ihre Sphäre steigenElke Weigel (Havixbeck)

Folgende Beiträge wurden ebenfalls in die Anthologie aufgenommen (in alphabetischer Reihenfolge):

Der Werwolf von Ahlen – Renate Behr (Ahlen)
Ein Gasthof in Schöppingen – Anne Bosbach (Schöppingen)
In falschen Kleidern – Ulrich Ditmar (Billerbeck)
Wolfsmilch – Gero Frake (Billerbeck)
In Stein gehauen – Christa Johanna Gundt (Billerbeck)
Der Richthof zu Bilrebecke – Christian Hanewinkel (Billerbeck)
Wolfsauge – Thomas Hohn (Billerbeck)
Rechts und links vom Mühlenbach – Hans Jürgen Niehues (Asbeck)
Stupor Mundi – Harald Schulz (Billerbeck – Münsterland)
Silberstein – Udo Schulz (Münsterland)

„Engel, Hexen, Wiedertäufer – Historische Geschichten aus dem Münsterland“
Hrsg. Evelyn Barenbrügge, 176 Seiten, 9,95 Euro
ISBN 978-3-8309-2992-5
Waxmann Verlag
Link zum Buch auf der Verlagswebsite

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.