Ausschreibung für die „Edition Quo Vadis“ läuft

Gemeinsam mit dem Gmeiner-Verlag veröffentlicht der Autorenkreis Historischer Roman die „Edition Quo Vadis“. Die Ausschreibungsfrist für das Frühjahrsprogramm 2014 endet am 30. Dezember 2012.

Kriminalromane vom Spezialisten, so lautet das Motto des Gmeiner-Verlags. Als Partner des Autorenkreises Quo Vadis publiziert der Verlag ab Frühjahr 2013 die „Edition Quo Vadis“. Im jährlichen Turnus veröffentlicht das Verlagshaus einen Historischen Kriminalroman in Zusammenarbeit mit dem Autorenkreis. Den Auftakt für die Reihe macht im kommenden Jahr Quo Vadis-Mitglied Heike Wolf mit ihrem Roman „Die Tote im Nebel“, der in der Umgebung von Marburg spielt.

Für das Frühjahrsprogramm 2014 endet die Ausschreibungsfrist am 30. Dezember 2012. René Stein, Lektor des Gmeiner-Verlags: „Wir suchen einen in Deutschland regional verortbaren Stoff bis 1914. Der Termin für die Manuskriptabgabe ist der 30. Juni 2013. Dieser ist aber – in Anbetracht der Kürze der Zeit – grundsätzlich verhandelbar. Interessierte Autoren können sich direkt an den Gmeiner-Verlag wenden.“ Bitte kein eigenes, vorab verfasstes Exposé einreichen. Eine Vorlage sowie weitere Informationen liefert René Stein auf Anfrage. Kontakt: rene.stein(at)gmeiner-verlag.de

Wichtig: Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Quo Vadis-Mitglieder oder solche, die es gerne werden möchten.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort