Zu Gast bei Freunden

Die Historica 2012 in Billerbeck war ein großer Erfolg. Von der stimmigen Gala zur Verleihung des Sir Walter Scott-Preises bis hin zu bestens besuchten Langen Lesenacht: Die Stadt empfing ihre Gäste mit offenen Armen und großer Herzlichkeit. Quo Vadis freut sich darauf, auch im kommenden Jahr wieder in die Domstadt zu reisen.

„Billerbeck ist anders“, so hatte die Historica-Organisatorin Evelyn Barenbrügge vorab prophezeit. „Die kurzen Wege und der direkte Draht zu allen Verantwortlichen und Beteiligten macht vieles möglich.“

„Billerbeck ist besonders“, so lautet das Fazit aller Quo Vadis-Autorinnen und Autoren, die am vergangenen Wochenende in die münsterländische Domstadt gereist waren. Wohl selten hat ein Historica-Austragungsort seine Besucher so für sich eingenommen – auch wenn die Anreise für den einen oder anderen nicht eben kurz war. Eine erste Entschädigung für Auto- oder Bahnfahrt bot schon die Ankunft in der Stadt. Bereits von weitem sichtbar grüßt der neogotische Ludgerus Dom majestätisch in die Landschaft und kündet von dem außergewöhnlichen historischen Lokalkolorit der Stadt. Ein Ort wie geschaffen für alle Schriftsteller und Fans des Historischen Genres. Weitere Hingucker: das große Historica-Banner an der Rathaus-Fassade und die vielen Historica-Plakate in den Geschäften und Hotels der Stadt.

Volle Lesestationen

Doch auch die Begeisterung und die offenen Arme, mit denen die Billerbecker ihre Gäste empfingen, sorgten sofort für eine herzliche Atmosphäre. Die umsichtige und detaillierte Planung der Veranstaltung durch die Stadt garantierte einen reibungslosen und stimmungsvollen Ablauf mit Wohlfühl-Charakter. Als besonderes Highlight der Historica wird allen Beteiligten und Besuchern die Lange Lesenacht rund um den Johanniskirchplatz in Erinnerung bleiben. Von Kerzen beleuchtete Gassen und menschliche Wegweiser in Mönchskostümen wiesen den Weg zu den einzelnen Veranstaltungsorten, rund dreihundert Besucher sorgten für volle Lesestationen und die zwanzig beteiligten Autoren und fünf Moderatoren für ein abwechslungsreiches Programm.

Der Autorenkreis Quo Vadis dankt allen beteiligten Organisatoren und Helfern der Stadt Billerbeck für diese wunderbare Historica und allen Besuchern fürs Kommen. Auch im kommenden Jahr sind wir gerne wieder zu Gast im Münsterland.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

One Response to Zu Gast bei Freunden

  1. Armin says:

    Es waren tolle Tage, die ich dank Evelyn und Christine mit meiner Frau in Billerbeck erleben konnte. Herzlichen Dank an Evelyn, Quo vadis und die Stadt Billerbeck.

Hinterlasse eine Antwort