Buchtipp: Pestmarie (Sylvia Stuckmann)


Wen die Pest verschont, der muss mit dem Teufel im Bunde sein …
Schwaben zur Zeit der Bauernkriege: »Pestmarie, Hexenkind, Teufelsbalg« – das sind die Worte, die Marie hinterhergezischt werden, wenn sie in den Gassen von Rottweil unterwegs ist. Mit ihren feuerroten Haaren und den katzengrünen Augen gilt sie als Ausgeburt des Teufels. Schließlich muss Marie vor den Hexenjägern fliehen und wird die Magd einer Marketenderin. Doch auch hier ist sie nicht sicher. Wird Marie einen Platz im Leben finden und jemanden, der sie liebt?

Sylvia Stuckmann, geboren 1959, wuchs inmitten einer kinderreichen und turbulenten Familie im Rheinland auf. Nach einer Ausbildung zur Bankkauffrau und einem Studium der  Sozialpädagogik in Köln sowie ersten beruflichen Erfahrungen im  Ruhrgebiet verschlug es sie Anfang der 90-er Jahre mit Mann und Tochter in den Schwarzwald, wo sie seitdem lebt und arbeitet: Als Sozialpädagogin im  Krankenhaus und Lehrkraft an einer  Pflegeschule in Psychologie, Soziologie und Gesprächsführung.
Internetseite der Autorin: www.buchschmiede.de

Die Autorin über das Buch:

Dass mein zweites Jugendbuch ein historischer Roman wurde, hängt mit dem Zauber der Hansestadt Bergen zusammen, die ich auf einer Norwegenreise besuchte, und der Tatsache, dass die Schwäbischen Bauernkriege zur Geschichte meiner Wahlheimat Baden-Württemberg gehören. Dass die Geschichte aber letztlich so bunt und voller Eindrücke wurde, hängt auch damit zusammen, dass Landsknechtetruppen vom Bodensee, die diese Zeit nachstellen, mich tatkräftig unterstützten. Sie beantworteten nicht nur meine Fragen, sondern luden mich auch zu ihren Lagern ein. Dort durfte ich alles anfassen, ausprobieren und untersuchen. Ich lernte, an offenem Feuer zu sitzen, ohne im Rauch zu ersticken, mit Feuerstein und Zunder ein Feuer zu machen, mich praktisch und angemessen für die damalige Zeit zu kleiden und vieles, vieles mehr.

Pestmarie
Historischer Jugendroman
Sylvia Stuckmann
Fischer-Schatzinsel
Taschenbuch, 288 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-596-81005-5

About Petra Schier

Petra Schier, Jahrgang 1978, lebt mit ihrem Mann und einem Deutschen Schäferhund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur an der Fernuniversität Hagen, seit 2003 arbeitet sie als freie Autorin. Ihre historischen Romane erscheinen im Rowohlt Taschenbuch Verlag, ihre Weihnachtsromane bei Rütten & Loening. Sie ist Mitglied im Syndikat, bei Quo Vadis sowie bei DeLiA.
This entry was posted in Buchtipps. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort