Longlist für den Sir Walter Scott-Preis 2012 steht fest

Zum vierten Mal vergibt der Autorenkreis Historischer Roman Quo Vadis seinen Literaturpreis für den besten historischen Roman. 50 Werke haben es nun in die erweiterte Endrunde des Sir Walter Scott-Preises geschafft.

Die Zahl der eingesandten Wettbewerbsbeitrage ist wie immer beeindruckend: 161 historische Romane bewerben sich in diesem Jahr um den renommierten Sir Walter Scott-Preis. Eine Vorjury hat sich in den vergangenen Wochen eingehend mit den Romanen beschäftigt und geprüft, ob diese den Teilnahmebedingungen entsprechen. Die wichtigste Voraussetzung: Zugelassen zum Wettbewerb waren historische Romane, die zwischen dem 1. Januar 2010 und dem 31. Dezember 2011 in deutscher Sprache erschienen sind.

Auf der Longlist stehen 25 Autoren und 23 Autorinnen

„Auf die Longlist haben es 25 Autoren und 23 Autorinnen geschafft“, sagt Kathrin Lange, Quo Vadis-Mitglied und Organisatorin des diesjährigen Wettbewerbs. „Tanja Kinkel und Guido Diekmann sind sogar mit je zwei Romanen vertreten. Insgesamt haben sich 50 Titel für die nächste Runde qualifiziert.“

In den kommenden Monaten wird sich nun die Hauptjury durch die Anwärter auf den Sir Walter Scott-Preis lesen und ihre Favoriten küren. Die Shortlist mit zehn Titeln wird voraussichtlich Mitte Oktober 2012 bekannt gegeben. Die Auszeichnung selbst wird am 9. November 2012 auf der Historica in der Domstadt Billerbeck verliehen. Die drei ausgezeichneten Romane erwartet ein Preisgeld von insgesamt 3.500,00 Euro. Preisträger der vergangenen Jahre sind unter anderen Lukas Hartmann, Peter Prange und Rebecca Gablé.

Die 50 ausgewählten Romane der Longlist: https://akqv.org/literaturpreise/sir-walter-scott-preis/sir-walter-scott-preis-2012

 

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

One Response to Longlist für den Sir Walter Scott-Preis 2012 steht fest

  1. Pingback: “Frevel im Beinhaus” auf der Longlist des Sir-Walter-Scott-Preises » Blog der Autorin Petra Schier aka Mila Roth

Hinterlasse eine Antwort