Buchtipp: Die schwarzseidene Dame (Sabine Klewe)

“Das Schicksal der Herzogin Jakobe von Baden hat mich (…) immer schon fasziniert …”

Tödliches Geheimnis
Düsseldorf, November 1819. Die Leiche des Tagelöhners und Gelegenheitsgauners Dietrich Lohner wird tot aus dem Rhein gefischt. Die Obduktion ergibt, dass er ermordet wurde.

Am selben Tag beginnt in der ehemaligen Kreuzherrenkirche unter der Leitung von Konsistorialrat Bracht die Suche nach der Gruft der Herzogin Jakobe von Baden, die 1597 von ihren Widersachern im Schlaf erdrosselt und heimlich verscharrt wurde. Die junge Isolde Heinrich, die als Schreibkraft für Bracht arbeitet, protokolliert die Grabungen. Als sie am Abend nach Hause geht, steht plötzlich eine schwarz verschleierte Frau vor ihr, die sich als Geist der Herzogin Jakobe ausgibt und verlangt, ihre Gebeine in Frieden ruhen zu lassen. Ein großes Unglück drohe sonst der Stadt.

Während die Polizei nach dem Mörder von Dietrich Lohner fahndet, versucht Isolde das Geheimnis um die mysteriöse Dame in Schwarz zu lösen. Bis sie merkt, dass beide Fälle zusammenhängen …

Sabine Klewe ist freiberufliche Schriftstellerin und Übersetzerin. Zudem ist sie als Dozentin für Fremdsprachen und kreatives Schreiben tätig, unter anderem an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf, wo sie auch an ihrer Dissertation über die schottische Krimiautorin Val McDermid arbeitet. Bisher hat sie vier in der Gegenwart angesiedelte und drei historische Kriminalromane veröffentlicht, zuletzt Blutsonne (2008) und Die schwarzseidene Dame (2009). 2006 erhielt sie den Förderpreis für Literatur der Landeshauptstadt Düsseldorf. Ende 2011 erscheint der erste Band einer neuen Krimireihe sowie ein historischer Roman, den sie gemeinsam mit ihrem Kollegen Martin Conrath verfasst hat.
Internetseite der Autorin: http://www.sabineklewe.de

Sabine Klewe über ihr Buch:

In Düsseldorf wächst man natürlich mit der Legende um das Gespenst im Schlossturm auf. Das Schicksal der Herzogin Jakobe von Baden hat  mich daher immer schon fasziniert, vor allem, weil es bis heute nicht endgültig geklärt ist. Allerdings wollte ich mich der Geschichte nicht auf die übliche Weise nähern und eine Biographie schreiben. Deshalb habe ich Isolde Heinrich erfunden, eine Frau, die 200 Jahre nach Jakobe, aber auch knapp 200 Jahre vor mir gelebt hat. Sie ist so etwas wie eine Mittlerin zwischen der Herzogin und dem heutigen Lesepublikum und die Person, die für uns das Geheimnis um Jakobes gewaltsamen Tod lüftet.


Die schwarzseidene Dame
Sabine Klewe
Gmeiner Verlag, 2009
373 Seiten
ISBN: 978-3-8392-1007-9
Auch als E-Book verfügbar!


Geschrieben von Petra Schier

About Petra Schier

Petra Schier, Jahrgang 1978, lebt mit ihrem Mann und einem Deutschen Schäferhund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur an der Fernuniversität Hagen, seit 2003 arbeitet sie als freie Autorin. Ihre historischen Romane erscheinen im Rowohlt Taschenbuch Verlag, ihre Weihnachtsromane bei Rütten & Loening. Sie ist Mitglied im Syndikat, bei Quo Vadis sowie bei DeLiA.
This entry was posted in Buchtipps. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort