Neuerscheinung: Rio Concho – Cochise soll sterben (Alfred Wallon)

Der Scout Roy Catlin brachte Tom Calhoun und seine Familie mit einem Auswanderertreck nach Texas. Seitdem sind mehr als 10 Jahre vergangen, in denen viel geschehen ist. Catlin verließ seinerzeit Texas, und sein Weg führte ihn über Arizona nach Mexiko, wo er in die Freiheitskämpfe zwischen Benito Juarez und den Truppen des österreichischen Kaisers verwickelt wurde.

In Tucson wird Catlin erneut auf überraschende Weise mit einem Kapitel seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert – aus einer Zeit, als die Butterfield Postkutschen-Linie weitere Pioniere und Siedler nach Arizona brachte. Diese strömten in das Land, das den Chricahua-Apachen vertraglich zugesichert war. Der Friede begann zu wanken, als die ersten gewalttätigen Auseinandersetzungen begannen.

Männer wie der skrupellose John Ward und der engstirnige Offizier Bascom entzündeten schließlich die Fackel eines Aufstandes, der die kommende Jahre das Land erschüttern sollte. Und ein Name sollte in aller Munde sein – nämlich der eines Chiricahua-Apachen, der einmal an ein friedliches Zusammenleben zwischen Weiß und Rot glaubte. Bis dieser Frieden brutal zerstört wurde. Der Name dieses Apachen war Cochise!

Dieser neue RIO CONCHO-Roman widmet sich diesmal den Apachenkriegen und enthält die beiden Erzählungen Cochise soll sterben und Der Tod des Falken. Im Mittelpunkt stehen zwei berühmte historische Persönlichkeiten: Cochise und Mangas Coloradas.

Rio Concho – Cochise soll sterben
Alfred Wallon
Mohlberg Verlag
199 Seiten
ISBN 978-3-942079-18-1

Geschrieben von Petra Schier

About Petra Schier

Petra Schier, Jahrgang 1978, lebt mit ihrem Mann und einem Deutschen Schäferhund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur an der Fernuniversität Hagen, seit 2003 arbeitet sie als freie Autorin. Ihre historischen Romane erscheinen im Rowohlt Taschenbuch Verlag, ihre Weihnachtsromane bei Rütten & Loening. Sie ist Mitglied im Syndikat, bei Quo Vadis sowie bei DeLiA.
This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort