Autorenportrait: Marion Henneberg

“Das Schönste für einen Autoren ist es, wenn die Leser so stark von der Geschichte gefesselt sind, dass sie das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen möchten.”

Autorin Marion Henneberg

Als Marion Henneberg, 1966 in Goslar geboren, mit dem Schreiben begann, nutzte sie den Erziehungsurlaub, um endlich den langgehegten Traum zu verwirklichen, Schriftstellerin zu werden. Während die Kinder schliefen, ging sie in den Keller und begann auf ihrem alten Computer die Geschichte einer Magd zu schreiben, die sich zur Heilkundigen entwickelt: “Eilika“. Aber als sie eine Leseprobe an die Verlage schickte, kamen nur Absagen.
Beinahe wäre es bei diesem kurzen Ausflug ins Autorenleben geblieben. Doch als sie mit dem Manuskript an einem Wettbewerb teilnahm und den ersten Preis gewann, bekam sie neuen Mut und schickte den Text an die Agentur Schlück. Nur wenige Tage später erhielt sie einen Anruf mit der Zusage des Ullstein-Verlages. Aus „Eilika“ wurde „Die Entscheidung der Magd“.
Inzwischen ist Marion Henneberg erfolgreiche Autorin. In diesem Monat ist bereits ihr dritter Roman „Das Amulett der Wölfin“ erschienen. Für ihre Bücher treibt sie ausgiebige Recherche vor Ort, zieht Informationen aus Sachbüchern und dem Internet. „Vor allem aber erhalte ich bei meinen Büchern immer Unterstützung von Fachleuten, wie beispielsweise Historiker und Stadtarchivare“, so die Autorin. „Deren Wissen und Hilfsbereitschaft ist für mich ein Segen.“
Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit arbeitet Marion Henneberg in der Finanzierung eines gemeinnützigen Unternehmens und kümmert sich seit November des vergangenen Jahres als eine der beiden Sprecherinnen um die Belange des Autorenkreises Quo Vadis. Die verbleibende freie Zeit verbringt sie mit der Familie. „Als Mutter von zwei Kindern komme ich schon öfter in Zeitnot. Diszipliniertes Arbeiten ist daher bei mir Grundvoraussetzung. Ein schlechtes Gewissen, vielem nicht gerecht zu werden, gehört praktisch dazu.“
Heute steht ihr Schreibtisch direkt unter dem Dach. Und auch wenn es ihr nicht immer leicht fällt, so stellt sie schon mal Sonntags früh den Wecker, um ungestört arbeiten zu können. „Nach der ersten Tasse Kaffee und einem Blick in den Himmel über meinem Arbeitsplatz verfliegt die Müdigkeit in der Regel schnell“, sagt sie und man spürt mit jedem Wort, wie sehr sie es genießt, dass ihr Traum Wirklichkeit wurde.

Marion Henneberg lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Stuttgart.
Aktuelle Veröffentlichung: Das Amulett der Wölfin, Ullstein Taschenbuch, ISBN 978-3548282619
Weitere Informationen über Marion Henneberg unter Betwinner

Geschrieben von Heike Koschyk

About HeikeK

Heike Koschyk wurde 1967 in New York geboren. Sie schreibt Krimis, Biografien und historische Romane. Bevor sie sich ganz ihrer Tätigkeit als Schriftstellerin widmete, leitete sie erfolgreich eine Textilagentur und arbeitete als Heilpraktikerin in ihrer eigenen Praxis. 2008 wurde Heike Koschyk mit dem Agatha-Christie-Krimipreis ausgezeichnet. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Hamburg. Heike Koschyk ist die Marketingleiterin bei Quo Vadis.
This entry was posted in Autorenporträt. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort